Behandlungen

ZurĂĽck zu einem gesunden Kiefer.

Vorausschauend denken und handeln. Zahnarzt dent.konstanz verwendet bei einer Kiefersanierung ausschließlich immunologisch neutrale Materialien wie z.B. Keramiken. Knochenersatzmaterialien aus Ihrem Eigenblut haben den Vorteil, dass sie vom Körper gut angenommen und verarbeitet werden. Chronische Entzündungen, bei denen der Körper durch Bakterien oder deren Toxine vergiftet wird, lassen sich so weitgehend vermeiden. Schädliche Metalle werden erst gar nicht in den Kiefer eingesetzt.

Keramikimplantate
Störfeldentfernung
Amalgamsanierung

Jens LĂĽhrs: Keramikimplantate

Keramikimplantate
sind die beste Alternative.

Raus mit den herkömmlichen Metallen wie Titan! Keramik besteht aus dem Hochleistungsmaterial Zirkonoxid und wirkt immunologisch neutral. Das Zahnfleisch legt sich in der Regel hervorragend an die keramischen Implantate an, wirkt meist straff und gesund. Die weiße Farbe der Keramikimplantate verhindert ein dunkles Durchschimmern im Zahnfleisch, wie es oftmals bei Titan zu sehen ist. Keramik ist ein fester und langlebiger Werkstoff mit dem besonderen Vorteil, dass er auf die uns umgebenden elektromagnetischen Funkwellen neutral reagiert.

Keramikimplantate Jens LĂĽhrs Konstanz
Keramikimplantate

Störfelder beseitigen
und so gesundheitliche
Probleme lösen.

Ob wurzelbehandelt oder abgestorben, jeder so behandelte Zahn birgt das Risiko einer durch Bakterien oder deren Toxine verursachten Entzündung im umliegenden Knochen. Gelangen diese Bakterien über die Blutbahn zum Herzen, den Nieren oder Nerven können sie diese langfristig schädigen. Zahnarzt dent.konstanz entfernt die toten Zähne und ersetzt sie durch ästhetische und gesunde Materialien – meist sogar in derselben Sitzung. Die gesamte Behandlung kann aber auch in mehreren Etappen durchgeführt werden.

Störfelder durch nicht richtig verknöcherte Hohlräume.
NICO oder FDKO sind Fachbegriffe, die eine Sonderform der Kieferstörfelder darstellen. Verknöchern nach einer Zahnentfernung die Hohlräume im Kiefer nicht richtig, können sich dort Bakterien, Viren, Pilze und Metalle festsetzen.
Eine korrekte Funktionsweise der umliegenden Kiefernerven, wie zum Beispiel des Gesichtsnervs Trigenimus kann so beeinträchtigt werden. Die Folge können Nackenverspannung, Schulter und Ellenbogenschmerzen,  Hautausschlag oder erhöhter Blutdruck sein. Durch eine einfache Operation wird dieses defekte und fetthaltige Gewebe entfernt. Oftmals ergibt sich sofort eine Verbesserung.

Amalgam-Sanierung.
Ersetzen, was dem Körper
nicht gut tut.

Amalgam-Sanierung.
Zahnarzt dent.konstanz ist darauf spezialisiert, mit der Amalgam-Sanierung giftige, schwermetallhaltige Füllungen aus dem Mund zu entfernen und diese gegen ästhetische und gesunde Materialien auszutauschen. Die gesamte Behandlung kann in mehreren Etappen durchgeführt werden. Spezielle Schutzmaßnahmen vermeiden eine Aufnahme von Quecksilber, Zinn, Kupfer oder Silber.

Gold, Titan und Co.
Ob Gold, Titan oder andere Metalle – durch die ständigen Kaubewegungen entsteht ein kontinuierlicher Metallabrieb im Mund, der in den Körper gelangt. Derartige Metalle sollten langfristig Schritt für Schritt durch langlebige Keramiken und Komposite (weiße Kunststoffe) ersetzt werden. Da jede Metallsanierung den Körper belastet, wird dieser nach der Behandlung durch Ausleitungen mit metallbindenden Infusionen gereinigt. Das Ersetzen der Metalle kann diffuse Beschwerden, wie Kopf-, Muskel- oder  Gelenkschmerzen verringern. Viele Patienten fühlen sich danach frischer und schlafen besser.

dent.konstanz - Biologische Zahnmedizin Zahnarzt Zahnarztpraxis Konstanz Stellenangebote

Private Zahnarzpraxis Jens LĂĽhrs
SchĂĽtzenstr. 9
78462 Konstanz

T +49 7531 24979
F +49 7531 29961
info@dent-konstanz.de